Internationales und Europäisches Steuerrecht

Internationales und Europäisches Steuerrecht

Dozent: Prof. Dr. Marc Desens

Inhalt:  Das internationale Steuerrecht regelt Sachverhalte mit Auslandsberührung, also solche, die in den Anwendungsbereich mehrerer Steuerrechtsordnungen fallen. Im Zuge der Internationalisierung der Wirtschaft, aber auch der zunehmenden grenzüberschreitenden Mobilität der Menschen, haben viele Steuerfälle einen Auslandsbezug. Die Vorlesung behandelt die Ursachen der Doppelbesteuerung, die Methoden zur Vermeidung von Doppelbesteuerung (Anrechnungsmethode und Freistellungsmethode) und staatliche Abwehrstrategien, um Einkünfteverlagerungen ins Ausland entgegenzuwirken. Zudem wird auf den stetig wachsenden Einfluss des Europarechts auf das nationale Steuerrecht eingegangen.

Erwartete Vorkenntnisse:  Teilnahme an den Vorlesungen Einkommensteuerrecht, Unternehmensteuerrecht I und Unternehmensteuerrecht II oder an grundständigen Vorlesungen zum Europa- und Völkerrecht.

Status:

  • Wahlfachveranstaltung im SPB 11 (Steuerrecht)
  • Wahlfachveranstaltung im SPB 3 (Internationaler und Europäischer Privatrechtsverkehr)
  • Wahlfachveranstaltung im SPB 4 (Europarecht, Völkerrecht, Menschenrechte)
letzte Änderung: 16.03.2018